Bonner Wirtschaftstalk
MITTEN IN EUROPA
Aktuelle Aufzeichnung vom 05. Februar 2020 Podiumsgäste: Alexander Graf Lambsdorff MdB, Dr. Jörg Haas, Nelly Kostadinova, Jochen Pöttgen
MITTEN IN EUROPA

Nächste Veranstaltung

SMART BONN

29. April 2020 um 19:00 Uhr, Kunstmuseum Bonn

Friedrich Fuß, CDO Chief Digital Officer der Bundesstadt Bonn
Sophia Tran, CMO & Vice-President der Digitaler Hub Region Bonn AG
Mirko Heid, Bereichsleitung Konzernstrategie der Stadtwerke Bonn
N.N. ,

Moderation: Nathalie Bergdoll


Jetzt kostenlos anmelden und LIVE im Publikum dabei sein!

 Friedrich Fuß

Friedrich Fuß

 Sophia Tran

Sophia Tran

 Mirko Heid

Mirko Heid

 N.N.

N.N.

Bonner Wirtschaftstalk

Fernsehaufzeichnung vor Publikum

Seit Sommer 2012 findet sechsmal im Jahr der Bonner Wirtschaftstalk statt. 70 Minuten lang diskutieren Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft vor Publikum.

Gegenstand der Diskussion sind jeweils Themen, die für die in Bonn und der Region ansässigen, insbesondere mittelständischen Unternehmen relevant sind.

Moderiert werden die Gesprächsrunden, die auch für SmartTV und Internet aufgezeichnet werden, im Wechsel von Nathalie Bergdoll und Christian David.


Träger

Der Bonner Wirtschaftstalk wird getragen von der Sparkasse KölnBonn, den Stadtwerken Bonn, Energie und Wasser, und der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.



Sparkasse KölnBonn
SWB Energie und Wasser
Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Aktuelle Themen

Alle Themen

Alle Themen

Save the date

29. April 2020: SMART BONN -      In Kalender eintragen

19. August 2020: WIRTSCHAFTSFAKTOR RHEIN -      In Kalender eintragen

07. Oktober 2020: ARBEITGEBER DER ZUKUNFT -      In Kalender eintragen

09. Dezember 2020: Responsible BONN -      In Kalender eintragen

Termin- und Themenänderungen vorbehalten


Jetzt kostenlos anmelden und LIVE im Publikum dabei sein!


Kostenlos Anmelden

Podiumsgäste

Alle Stimmen    Alle Podiumsgäste

Stimmen der Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

 Artur Grzesiek

An den ersten Bonner Wirtschaftstalk zum Thema Corporate Social Responsibility erinnere ich mich noch gut. Ich konnte auf dem Podium über unser umfangreiches bürgerschaftliches Engagement berichten. Schon damals gehörte ein anschließendes Get-together mit anregenden Gesprächen dazu. Das ist für mich der Bonner Wirtschaftstalk: Interessante Themen, die die Bonner Wirtschaft weiterbringen und neue Kontakte, die den Blick weiten. Ich gratuliere herzlich zum Jubiläum und wünsche weiter viel Erfolg!"

Artur Grzesiek
Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn (bis Dezember 2017)
Prof. Dr. Beate Jessel

Der Bonner Wirtschaftstalk schafft es, regionale Wirtschaftsthemen stets aufs Neue mit globalen Perspektiven zu verbinden. Eines lässt er dabei nie aus dem Blick: die Verantwortung für unsere Welt. Denn jede Branche ist auf die natürlichen Ressourcen angewiesen und diese sind endlich. Wie können wir also verantwortungsvoll und nachhaltig wirtschaften? Mit dieser Frage haben sich die Diskutanten im Wirtschaftstalk immer wieder ganz konkret und aufschlussreich auseinandergesetzt."

Prof. Dr. Beate Jessel
Präsidentin des BfN Bundesamt für Naturschutz
 Daniel Claude Hug

Kunst und Kommerz sind überhaupt kein Widerspruch, im Gegenteil. Schon immer hatten Kunstwerke einen Wert. Er wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt, von Angebot und Nachfrage, von Moden, von einflussreichen Persönlichkeiten, von politischen Rahmenbedingungen und anderen Dingen. Nicht zuletzt die ART COLOGNE, die wichtigste Kunstmesse in Deutschland, unterstreicht die Bedeutung von Kunst auch als wirtschaftlichen Faktor. Durch den Bonner Wirtschaftstalk hatte ich die Gelegenheit, die Rolle hervorzuheben, die die ART COLOGNE nicht nur für die Region Rheinland, sondern weit darüber hinaus hat."

Daniel Claude Hug
Art Direktor der Kunstmesse Art Cologne

Alle Stimmen    Alle Podiumsgäste

Quelle: Schaufenster/Blickpunkt & medien.de

Veranstaltungsort

Auditorium des Kunstmuseum Bonn


Museumsmeile Bonn
Helmut-Kohl-Allee 2, 53113 Bonn

Das Kunstmuseum Bonn erreichen Sie mit den U-Bahnlinien 16, 63 und 66 (Haltestelle Heussallee/Museumsmeile). Sollten Sie mit dem PKW anreisen, steht Ihnen in unmittelbarer Nachbarschaft ein Parkhaus mit 535 Stellplätzen zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Anfahrt finden Sie auf der Internetseite des Kunstmuseum Bonn.

LIVE im Publikum dabei sein!

Wenn Sie bei einer der nächsten Aufzeichnungen des Bonner Wirtschaftstalks im Publikum dabei sein möchten, melden Sie sich bitte kostenlos über das Online-Formular an.

Kostenlos Anmelden