Bonner Wirtschaftstalk

LIVE im Publikum dabei sein!

Wenn Sie bei einer der nächsten Aufzeichnungen des Bonner Wirtschaftstalks im Publikum dabei sein möchten, melden Sie sich bitte kostenlos über das Online-Formular an.

Träger

Sparkasse KölnBonn
SWB Energie und Wasser
Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Nächste Veranstaltung

NO INDUSTRY, NO FUTURE? - Perspektiven des Industriestandortes Bonn/Rhein-Sieg

23. August 2017 um 19:00 Uhr in der Bundeskunsthalle Bonn


Prof. Dr. Michael Hoch, Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Guido Degen, Senior Vice President der GKN Powder Metallurgy
Stefan Hagen, Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
N.N.,

>Prof. Dr. Michael Hoch

Prof. Dr. Michael Hoch

> Guido Degen

Guido Degen

> Stefan Hagen

Stefan Hagen

>  N.N.

N.N.

Moderation: Dr. Helge Matthiesen

Bonner Wirtschaftstalk

Fernsehaufzeichnung vor Publikum

Seit Sommer 2012 findet sechsmal im Jahr der Bonner Wirtschaftstalk statt. 70 Minuten lang diskutieren Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft vor Publikum.

Gegenstand der Diskussion sind jeweils Themen, die für die in Bonn und der Region ansässigen, insbesondere mittelständischen Unternehmen relevant sind.

Moderiert werden die Gesprächsrunden, die auch für SmartTV und Internet aufgezeichnet werden, im Wechsel von Dr. Angela Maas und Jörg Thadeusz.

Aktuelle Themen

Alle Themen

Save the date

23. August 2017: NO INDUSTRY, NO FUTURE? - Perspektiven des Industriestandortes Bonn/Rhein-Sieg     In Kalender eintragen

25. Oktober 2017: BONNER STIFTUNGEN - Engagement aus Wirtschaft und Bürgerschaft     In Kalender eintragen

13. Dezember 2017: DER BONNER - Menschenführung in der Wirtschaft     In Kalender eintragen

Termin- und Themenänderungen vorbehalten

Jetzt kostenlos anmelden und LIVE dabei sein!

#wirtschaftstalk

Seite empfehlen  

    

Podiumsgäste

Alle Stimmen    Alle Podiumsgäste

Stimmen der Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Prof. Dr. Wolfgang Holzgreve

Jeder Standort lebt von der Initiative der Bürgerschaft und insbesondere der Medienvertreter, damit die gute hier geleistete Arbeit bekannt wird, Probleme offen diskutiert und einer gemeinsamen Lösung zugeführt werden können."

Prof. Dr. Wolfgang Holzgreve
Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn
 Thomas H. Althoff

Eine lebendige Stadt benötigt Diskurs und Denkanstöße. Insofern wird mit dem Wirtschaftstalk wichtigen Themen eine Bühne gegeben. Und wer sollte diese Leitfunktion besser übernehmen als die Bundesstadt Bonn."

Thomas H. Althoff
Geschäftsführer der Althoff & Ameron Hotel Collection
 Christian Lindner MdL

Der Bonner Wirtschaftstalk verbindet die großen gesellschaftlichen Diskussionen mit regionalen Fragen. Und greift dabei auch unbequeme Themen auf. Das belebt die politische Diskussion in Bonn – und darüber hinaus. Ich erinnere an die Diskussion über die Rolle Bonns als Bundesstadt und UNO-Standort. Damit hat er sich als spannendes Gesprächsformat etabliert und spiegelt die Innovationskraft und Weltoffenheit der Stadt wider."

Christian Lindner MdL
Bundesvorsitzender der FDP Freie Demokraten

Quelle: Schaufenster/Blickpunkt

Veranstaltungsort

FORUM der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Logo Bundeskunsthalle

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn

Die BUNDESKUNSTHALLE erreichen Sie mit den U-Bahnlinien 16, 63 und 66 (Haltestelle Heussallee/Museumsmeile). Sollten Sie mit dem PKW anreisen, steht Ihnen in unmittelbarer Nachbarschaft ein Parkhaus mit 535 Stellplätzen zur Verfügung.
Weitere Informationen zur Anfahrt finden Sie auf der Internetseite der BUNDESKUNSTHALLE.

LIVE im Publikum dabei sein!

Wenn Sie bei einer der nächsten Aufzeichnungen des Bonner Wirtschaftstalks im Publikum dabei sein möchten, melden Sie sich bitte kostenlos über das Online-Formular an.

Kostenlos Anmelden